Lissi Mussa:

" ich beweise einfach, dass jeder von uns ein Genie ist!"

Begeisterung und Spiel - das ist Methode um nicht nur das eigene Leben, sondern auch die Umwelt zu verändern. Genau das lehrt Lissi Mussa - eine bekannte russische Schriftstellerin, Buchautorin und Trainerin, die mehrere tausend Menschen verzaubert hat. Und ihr neustes (Kunst-) Projekt - Weltreise - wird bestimmt den verbliebenen Teil der Weltbevölkerung ebenso begeistern.

In ihrer Heimat, in Russland, braucht Lissi Mussa keine Vorstellung; sie hat neben Prämierungen staatliche- und Publikumspreise erhalten, Bücher in Millionenauflage veröffentlicht und ein ganzes Heer von dankbaren Jüngern nach sich geschaart.

Ihr kreatives Pseudonym steht für sich und als Lissi Mussa ist sie einem breiteren Publikum bekannt, denn als Zoya Chernakova (obwohl sie sich auch unter ihrem bürgerlichen Namen nicht verstecken muss). Ihr Leben ist eine überdeutliche Bestätigung der Theorie, dass Talent nie nur einseitig ist.

Als Künstlerin, Journalistin, Schriftstellerin und Autorin von mehr als 40 psychologischen Heilbehandlungswerken, Uhrheberin von psychotechnologischen Methoden, welche das Leben von tausenden Menschen verändert haben ist sie hervorgetreten und das ist nur ein kurzer Auszug aus ihren Aktivitäten.

Sie ist Gegenstand von Abhandlungen in Zeitungen und Magazinen, ihre Arbeit wurde in mehreren Fernsehsendungen dokumentiert, ihre Gemälde sind in Galerien weltweit ausgestellt und in privaten Sammlungen über den ganzen Globus verteilt. Im Jahr 1991 ist ein Dokumentarfilm über Zoya Chernakova gedreht worden, welcher mehrfach zur besten Sendezeit in Russland ausgestrahlt worden ist. Jetzt kennt das Land sie (auch) als Lissi Mussa - Inspiratorin der "World Wizards" Bewegung (Gruppe) und Urheberin von einigen aufmerksam beobachteten psychologischen Programmen.

Lebens- Aus- und Fortbildungsverlauf (Auszug)

Frau Chernakova begann Ihre Ausbildung an der Vasnezov School of Industrial Art - einer der besten Kunst-Hochschulen Russlands. Der kreative Einstieg hatte blitzartig Erfolg: schon 6 Monate nach dem Beginn, sich in der Kunstwelt zu präsentieren, hatte sie bereits ihre erste Ausstellung in einer bekannten moskauer Galerie, bei "Malaya Gruzunskaya 28" und war auch sofort in der „Union des Artists“ zugelassen.

Eine weitere Ausstellung in Montreal hat sie in den USA und Kanada bekannt gemacht, dann kam eine Première auf der Biennale für Naive Kunst in Paris in 1990 dazu. In der Folge gingen die Einladungen von Museen und Galerien fortlaufend bei der Künstlerin ein – sie war und ist gefragt:

Anlässlich des ersten internationalen Wettbewerbes - Festival "Goldene Pinsel" wurde Zoya mit dem ersten Preis ausgezeichnet und bis 2003 waren ihre Gemälde in mehr als 300 Ausstellungen (darunter 60 eigenen - ausschließlichen) zu sehen.

Heute hängen ihre Gemälde überall auf der ganze Welt: sie sind in russischen und ausländischen Museen und Galerien ausgestellt und schmücken gesellschaftliche und private Sammlungen.

Zoja Chernakova besitzt Preise und Auszeichnungen von verschiedenen russischen und internationalen Art-Festivals und Wettbewerben.

Seit 1994 beschäftigt sich Zoya daneben mit der Journalistik: Reise-Autoren-Rundfunkprogramme, kunstkritische Artikel in Zeitschriften und Magazinen sind erschienen. Das hat ihre Arbeit auch als Schriftstellerin geprägt; die Kommunikationen mit interessanten Zeitzeugen weckte daneben ihr Interesse für Psychologie und interessierte sie für die staatliche Leningrad Universität - eine der besten Hochschulen Russlands. Dort hat sie dann ein zweites Mal studiert und ein Diplom als Psychologin erworben. Seit 2003 forscht Zoya Chernakova – seither auch als Lissi Mussa – unter anderem mit mehreren psychotechnologischen Spielprogrammen und tritt als Autorin zahlreicher Bücher hervor (heute gibt es in ihrem Archiv über 40 Bände). Sie arbeitet intensiv wissenschaftlich auf sozialem Gebiet.

Im Jahr 2008 wurde Zoya mit dem Orden "Ruhm der Nation" ausgezeichnet. Und 2009 bekam sie von dem Fond " Schirmherren des Jahrhunderts" eine große goldene Medaille "National Treasure" und wurde in die „Natione Registratur: Gold Fond“ eingetragen. Im April wurde sie zudem in das Präsidium 2011 des Vorstandes der Moskauer Union der Schriftstellers und Übersetzer aufgenommen; gleichzeitig entschied die Union of Russia über die Verleihung des Literaturpreises Tschechow mit Vergabe der Medaille:"Für hohe fachliche Leistungen und kreative Persönlichkeit" an Zoya Chernakova (Lissi Mussa).

Zaubern - das ist doch ganz einfach

Wirklich kreative Menschen sind nicht auf einen einzigen Bereich beschränkt: parallel zu einer lebendigen künstlerischen Aktivität entwickelte Zoya Chernakova ihre Aktivitäten im Journalismus und folgt einer Leidenschaft für Psychologie.

"Nach dem Lernen brauchte ich ein paar Jahre um die Terminologie loszuwerden: aus irgendeinem Grund bevorzugen es die Psychologen eine für Menschen unverständliche Sprache zu sprechen“ - sagt Zoya – „Ich glaube, dass der Psychologe verpflichtet ist, so zu sprechen, dass ihn absolut jeder, unabhängig von seinem Alter und seinem Entwicklungsstand verstehen kann". Basierend auf diesem Prinzip schreibt sie ihre Lehrbüche in hoher Auflage für „Jedermann“.

Dogma und Muster werden schnell nebensächich, wenn die Problembearbeitung von einem unabhängigem Geist in Angriff genommen wird. Zoya wollte nicht in „auswendig gelernten Wahrheiten“ verharren, ein tiefes Interesse für die Möglichkeiten des menschlichen Geistes hat vielmehr zur Entwicklung eigener psychologischen Methode geführt. Geboren wurde daraus das Training "OK'sYuMORon - Academy of Magical Sciences (tm)", um den Zauber auch in den Tiefen des Menschen anzusprechen, zu wecken und jedem einzelnen zu ermöglichen, das Leben leicht und mühelos in die eigenen Hände zu nehmen. Das war eine Sensation: Die Ausbildung hatte Erfolge gerade auch bei Menschen, die weit entfernt von der modernen technikdurchdrungenen Welt waren und Hunderte von begeisterten Anhängern generier. Menschen tauschen ihre Ergebnisse auf Internet-Foren und Tagungen aus: die Erkenntnisse sind leicht vermittelbar, wie Seminare und Vortragsveranstaltungen zeigen, Die Umsetzung beeinflusst praktisch alle Bereiche des Lebens, von den Finanzen bis zur Gesundheit oder beispielsweise auch die familiären Beziehungen.

Weiter - noch. Im Jahr 2005 machte ein Gesundheitsprogramm aus der Feder von Lissy Mussa Furore: in ersten Monat nahmen mehr als 3.000 Personen am Programm teil und die Ergebnisse waren beeindruckend. Während einer vierwöchigen Programmkur haben Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur einige (bis zu 10) Kilo problemlos und ohne Defizite abgenommen; sie haben auch ungesunde Ernährungsgewohnheiten abgelegt und in sensationeller Frist gelernt, gesünder zu leben – Ernährungsgewohnheiten dauerhaft umzustellen (was vielfach zuvor die Ärzte nicht vermocht hatten). Auf der Grundlage dieses Experiments war das Buch "Machen wir aus einem Kadaver eine Figur" und das wurde sofort ein Hit: mehrere Auflagen erreichen dauerhaft Millionen Exemplare. Und es geht noch weiter: Lissi Mussa ist unermüdlich und veröffentlicht weitere Bücher über „alltägliche“ Psychologie und mehrere Sammlungen von Kurzgeschichten; sie hat eine Reihe von neuen psychologischen Programmen ("Dressing des eigenen Skins", "100 Hours schöpferische Arbeit, und du bist ein Künstler", "Quantsprung zum Heiraten" und Andere, auch wissenschaftlich anspruchsvollere Werke aus dem Bereich des Psychodramatischen).

Reise ins Paradies der Welt

Das neue Projekt von Lissi Mussa - eine Reise ins Paradies der Welt – ist ein weiterer, wichtiger Schritt in ihrer Arbeit als Psychologin, Künstlerin, Kunst-Therapeutin, Trainerin und Organisatorin von Karnevals und Festivals. Nach Lissi verreisen viele Menschen in mannigfache Länder, aber es ist viel interessanter über all die verschiedenen Menschen als Stationen und Anknüpfungspunkte des Reiseerlebnisses zu verreisen. Schon die chinesische Philosophie betrachtete den Weg als das Ziel; der Weg ist mit Menschen gepflastert und über diese Stationen verreisen wir. Kunstkritiker haben Ende des letzten Jahrtausends „das Reisen als schöne Kunst“ entdeckt; Lissi macht da im beginnenden 3. Jahrtausend nahtlos weiter. Wunderbar kreative Experimente und beispiellose abenteuerliche Reisen werden sicherlich beweisen: die Welt kann man leicht und mühelos ändern. Wie? Zeig jedem Einzelnen, dass sie/er ein Genie ist, und dann schenke diese Genialität dem gesamten Planeten! Der ehrgeizige Plan liegt darin das einzigartige Talent bei Jedem zu finden, und dann diese Gabe seinem Besitzer, aber auch und gerade der ganzen Welt zu zeigen. Die schwierigste Aufgabe dabei ist es, Jeden Einzelnen von seinen eigenen Talenten zu überzeugen.

Besucher der Website http://raj-sveta.lyssymussu.ru/ werden online sehen können, welche geradezu Wunder sie erwarten. Die einzigartige Gelegenheit, Bekanntschaft mit Lissi Mussa machen und sich an ihren einzigartigen kreativen Projekten beteiligen zu können, sollte sich niemand entgehen lassen. Das kulturelle Programm ist umfangreich konzipiert: in jeder Ecke der Erde, die Lissi besucht, wird es Schulungen, Seminare, kreative Workshops und öffentliche Veranstaltungen geben.

Rund um die Welt ist eine Odyssee geplant, welche gut zwei Jahre dauern wird – der Weg ist das Ziel - und Reiseziele finden sich nicht nur im schlafenden Europa und schon spannender in Süd-Ost-Asien, sondern auch an so exotischen Orten wie den Osterinseln, der Tierra del Fuego, oder in Kolumbien, auf den Cook-Inseln, nahe der Vulkane Kamtschatkas und der in der Antarktis. Die Reise beginnt am 30. Mai. Das Programm verspricht reich zu werden: derzeit sind bereits mehr als drei Dutzend Seminare und Workshops entlang der Strecke fest geplant – das Team um Lissi Mussa erwartet die Veranstaltung von mehr als 140 Events, welche auf Einladung von Interessierten, gerichtet an die Künstlerin rund um den Globus stattfinden werden.

Und der Hauptcharme der Reise besteht letztlich schlicht darin, dass absolut jeder teilnehmen kann! Lissi Mussa lässt sich von jedermann an der Strecke um die Welt einladen – und passt die Reiseroute auch den Einladungen an. Sie können sicher sein, dass alle Teilnehmer an diesem internationalen Abenteuer etwas zu erinnern und mitzunehmen haben werden, wovon sie noch lange zehren können.

Ein Versuch, das Wagnis Lissi Mussa zu treffen und mit ihr zu arbeiten kann alles verändern und wird in jedem Fall ihr künftiges Leben glücklicher werden lassen.